Aufklären. Sensibilisieren. Erfahrungen sammeln.

Die Initiative „Essen macht´s klar – Weniger Medikamente im Abwasser“ ist ein Forschungsprojekt, das vom nordrhein-westfälischen Landesumweltministerium gefördert und von den beiden Wasserwirtschaftsverbänden Emschergenossenschaft und Ruhrverband gemeinsam mit der Stadt Essen und dem Projektbüro Grüne Hauptstadt – Essen 2017 umgesetzt wird: Ziel ist es, neben Essens Bürgerinnen und Bürgern auch Ärztinnen und Ärzte sowie Apothekerinnen und Apotheker für den verantwortungsbewussten Umgang mit Medikamenten zu sensibilisieren.

Das auf zwei Jahre angelegte Projekt soll die Basis für eine Wirkungsabschätzung der Sensibilisierung von Großstädten bieten und nach Abschluss im Dezember 2018 auch auf andere Kommunen übertragbar sein!

Essens Oberbürgermeister Thomas Kufen und die beiden Vorstände von Ruhrverband und Emschergenossenschaft, Prof. Dr. Norbert Jardin und Dr. Uli Paetzel, übernehmen die Schirmherrschaft für dieses vom nordrhein-westfälischen Umweltministerium zu 80 % geförderte Projekt.

Menschen in einem Meetingraum

Termine & Aktuelles

Mehr erfahren

Kontakt

Mehr erfahren