Auch in diesem Jahr machen Apotheken, Arztpraxen und öffentliche Einrichtungen mit der Aktion „Frühjahrsputz für Ihre Apotheke“ auf die sachgemäße Entsorgung von Medikamenten aufmerksam. Apotheken in Dülmen und auch Nordkirchen sind mit dabei, wenn Plakate in den Apotheken aufgehängt werden und die Kunden über die fachgerechte Entsorgung ihrer Arzneimittel beraten werden.

Die Aktion ist aus dem Projekt „DSADS – Den Spurenstoffen auf der Spur“ hervorgegangen, welches der Lippeverband gemeinsam mit der Stadt Dülmen durchgeführt hat. Zwar ist dies bereits abgeschlossen, ebenso wie das gleiche Projekt „Essen macht’s klar“ , doch die Kooperationspartner möchten sich weiterhin für ihr gemeinsames Anliegen einsetzen. Auch in Nordkirchen startete dieses Projekt Anfang des Jahres unter dem Titel „Nordkirchen macht’s klar“. Mit Flyern und Plakaten in Apotheken, Bildungsangeboten für Kindergärten und Schulen sowie einem Tag der offenen Tür auf der Kläranlage soll Aufmerksamkeit für das Thema geschaffen werden. „Mit dieser Initiative wollen wir die gesamte Bevölkerung erreichen und für einen sorgsamen Umgang mit Medikamenten sensibilisieren“, so die Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Nordkirchen Janine Eßmann.

Der Frühjahrsputz der Apotheken schließt sich an die Aktion „Sauberes Dülmen“ an, die in diesem Jahr am Samstag, 14. März, stattfindet. Vom 23. bis zum 28. März bietet auch das Team der Bären Apotheke in Nordkirchen eine Woche lang den Frühjahrsputz für die Hausapotheke mit Beratung zur richtigen Entsorgung von Altmedikamenten an.

Reinhild Kluthe (Stadt Dülmen), Janine Eßmann (Gemeinde Nordkirchen), Dr. Stephan Barrmeyer (Apothekerkammer) und Matthias Bücker (Wirtschaftsbetriebe Kreis Coesfeld) stellen den „Frühjahrsputz“ vor. An der Aktion ist zudem der Lippeverband beteiligt